Littering – Zahlen und Fakten

Littering in der Schweiz

Aktuell: TRASH HERO OF THE YEAR

Die IG saubere Umwelt (IGSU) kürt «Trash Heroes of the Year» am Abfallkübel

Littering stört: es senkt das Wohlbefinden, das Sicherheitsempfinden und die Lebensqualität im öffentlichen Raum und verursacht unnötige Kosten. Dass die meisten Menschen in der Schweiz ihren Abfall aber korrekt im Kübel entsorgen, darf nicht vergessen werden. Die IG saubere Umwelt (IGSU) will dieser grossen Mehrheit mehr Aufmerksamkeit verschaffen und sich bei allen «Abfall-Helden des Alltags» bedanken. In einer gross angelegten, orchestrierten Aktion wurden Passanten auf öffentlichem Grund dabei gefilmt, wie sie ihren Abfall korrekt entsorgen. Was dann geschah, hat alle «Trash Heroes of the Year» überrascht und erfreut. Schauen Sie selbst.

 


Littering – das Verunreinigen von Strassen, Plätzen, Parkanlagen und der freien Natur – hat in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. In einzelnen Schweizer Städten wird das Littering sogar schon mit Bussen belegt.  2004 haben die Städte Basel-Stadt, Bern, Zürich, Lausanne, Illnau-Effretikon, sowie der Schweizerischen Städteverband und das BUWAL die Universität Basel mit einer grossangelegten Studie beauftragt.

  • Vor allem betroffen sind Party- und Unterhaltungszonen, Spazierwege, Freizeitbereiche mit Aufenthaltsmöglichkeiten, Durchgangspassagen, öffentliche Verkehrsmittel und Verkehrswege. Städtische Picknickplätze verzeichnen die höchsten Littering-Raten.
  • Die Ursachen des «Litterings» liegen in veränderten Freizeit-, Konsum- und Ernährungsgewohnheiten, in Bequemlichkeit, Individualismus und einer schwindenden Rücksichtnahme im öffentlichen Raum. Dazu trägt eine wachsende Zahl von Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen zum Problem bei.
  • Auf den untersuchten Plätzen wurden rund 30% des Abfalls «gelittert», nur 70% finden den Weg in einen Abfallkübel.
  • «Gelittert» werden vor allem Einweg-Getränkeverpackungen, Take-away-Verpackungen, Zeitungen und Flyers, Tragtaschen, Haushaltsabfälle sowie eben auch viele Kleinabfälle wie Zigaretten, organisches Material oder Kleinteile.

Littering Facts